Infektionen in der Schwangerschaft

Infektionen Schwangerschaft

Es gibt einige Infektionskrankheiten, die in der Schwangerschaft sehr gefährlich für Ihr Kind werden können. Durch Impfungen können Sie vielen Krankheiten vorbeugen. Deshalb sollten Sie Ihren Impfschutz vor einer Schwangerschaft auffrischen lassen. Gegen andere Erkrankungen gibt es aber keine Impfungen. Hierzu zählen Cytomegalieviren, Parvoviren und Toxoplasmen, die Organschäden beim ungeborenen Kind verursachen können. Ob Sie Antikörper und damit Immunität gegen bestimmte Infektionskrankheiten haben, die in der Schwangerschaft Probleme machen, lässt sich mit einem einfachen Bluttest herausfinden. Im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinie werden einige dieser Tests standardmäßig durchgeführt und von der Krankenkasse bezahlt.

In unserer Praxis können Sie darüber hinaus weitere sinnvolle Tests durchführen lassen. Zu Beginn der Schwangerschaft können wir überprüfen, ob sie Antikörper und Immunität gegen Toxoplasmose, Cytomegalie, Parvovirus B19 und Varizellen haben. Kurz vor der Geburt kann in der 36. Schwangerschaftswoche getestet werden, ob bei Ihnen eine Streptokokken-Infektion der Scheide vorliegt. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zu diesen Krankheiten.

Infektionen Schwangerschaft, Antikörper-Test

Welche Infektionen sind gefährlich?

In Übereinstimmung mit den geltenden EU-Datenschutzgesetzen verwendet diese Website Cookies. Mehr zu unserer Cookie-Richtlinie erfahren Sie hier.