Nachsorge bösartiger Krebs-Erkrankungen

Eine Krebsdiagnose ist für die meisten Betroffenen ein Schock und löst Angst und Schrecken aus. Viele gynäkologische Krebserkrankungen wie Brustkrebs sind mittlerweile allerdings kein Todesurteil mehr und können häufig geheilt werden. Meistens erfolgt die primäre Behandlung (Operation, Chemotherapie, Bestrahlung) in einem Krankenhaus. Uns ist es sehr wichtig, Sie in unserer Praxis anschließend sorgfältig und umfassend weiter zu betreuen. Hierfür arbeiten wir eng mit den Kliniken zusammen, die die Ersttherapie durchführen.

Die Tumornachsorge erfolgt nach den neuesten Leitlinien und Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie. In der Regel werden die Nachsorgeuntersuchungen in den ersten drei Jahren alle drei Monate, im 4. und 5. Jahr halbjährlich und anschließend jährlich durchgeführt. Wir begleiten Sie gerne durch diese Zeit und helfen Ihnen den für Sie richtigen Weg zu finden.

Hier ein paar interessante Links zu Ihrer Information:

In Übereinstimmung mit den geltenden EU-Datenschutzgesetzen verwendet diese Website Cookies. Mehr zu unserer Cookie-Richtlinie erfahren Sie hier.